Schulstruktur in Deutschland

KMK: Neue gemeinsame Grundstruktur des Schulwesens

Dr. Stefanie Hubig, Präsidentin der Kultusministerkonferenz und rheinland-pfälzische Bildungsministerin: Heute ist ein historischer Tag für die Bildung in Deutschland. Die Kultusministerkonferenz hat mit der Ländervereinbarung und mit der Ständigen Wissenschaftlichen Kommission wegweisende Entscheidungen getroffen, die weit über den heutigen Tag hinauswirken und den Bildungsstandort Deutschland nachhaltig stärken werden.“

Susanne Eisenmann, baden-württembergische Kultusministerin und Koordinatorin der unionsgeführten Bildungsministerien: „Mit der Vereinbarung schaffen wir mehr Verbindlichkeit in der länderübergreifenden Verantwortung für das Bildungswesen. Qualität – Vergleichbarkeit – Transparenz.“

Ties Rabe, Hamburgs Bildungssenator und Sprecher der SPD-Kultusminister: „Ich freue mich besonders, dass die Ländervereinbarung unter anderem die bessere Vergleichbarkeit der Schulabschlüsse und Schulformen zwischen den Ländern regelt. So verabreden wir beispielsweise neue und wegweisende Schritte zur Angleichung des Abiturs.“

 

Die vollständige Ländervereinbarung können Sie hier abrufen.

Quelle: KMK; Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.2020